Vielen Dank für Euer Vertrauen!

Auf Grund der hohen Anzahl an Voranmeldungen konnten wir bereits hoffen, dass wir ebenso viele Läufer/innen erwarten durften wie im Vorjahr. Neben den „Goodies“ im Startsackerl wurde auch zeitgerecht ein sonniges Wetter bestellt. Alles sollte angerichtet sein, um gute Zeiten zu erreichen und die Teilnehmer mit dem bewährten Service zufrieden zu stellen. Der Vertrag wurde von der Gegenseite auch eingehalten – so ein schönes Wetter hatten wir noch nie!

Gespannt war man, ob der neue Bewerb über 2,5 km = 1 Runde bei den jugendlichen Teilnehmern angenommen wird. Die Teilnehmer U14/U16 konnten es sich aussuchen, ob sie die 5 km-Distanz oder doch die Kurzdistanz laufen wollten. Neun Teilnehmer haben sich für diesen Bewerb entschieden. Nachdem in dieser Altersgruppe keiner über die „5 km“ gelaufen ist, kann man sagen, dass diese Möglichkeit durchaus angenommen wurde.

Nun zum Sportlichen:

Der 10-km-Lauf wurde wieder einmal von Jürgen Hable dominiert. Wie ein Uhrwerk spult er jedes Jahr die 10 km herunter und hat aufs Neue eine Rekordzeit in Stetteldorf hingelegt. Mit einer Zeit von 33:07,3 hat er das Vorjahresergebnis um fast eine halbe Minute übertroffen. Recht herzlichen Glückwunsch! Als 2. Sieger kam Michael Reithmayr (team2012.at) ins Ziel, knapp gefolgt von Markus Holzmann vom LAC Harlekin.

Bei den Damen gewann Katharina Tampermeier trotz einer Schrecksekunde (Verkehrsregelung) auf der Kremser Straße in einer Zeit von 39:58,5. Für dieses Malheur möchten wir uns recht herzlich entschuldigen und zur Leistung gratulieren. Den 2. Platz erlief Veronika Limberger. Dritte wurde Anna Holzmann vom SC Zwickl Zwettl.

10km Damen
1. Platz Katharina Tampermeier Absdorf on the run 39:58,5
2. Platz Veronika Limberger 40:37,1
3. Platz Anna Holzmann SC Zwickl Zwettl 42:32,2
10km Herren
1. Platz Jürgen Hable LC Werbeprofi 33:07,3
2. Platz Michael Reithmayr Team2012.at 34:24,7
3. Platz Markus Holzmann LAC Harlekin 34:36,1

 

Nachdem Barbara Grabner im Vorjahr den 10-km-Lauf für sich entscheiden konnte, ist sie heuer auf die kurze Distanz ausgewichen. Trotzdem hat sie den 5-km-Lauf mit 20:03,4 gewonnen. Diese Zeit wurde nur einmal in der Geschichte des Stetteldorfer Silvesterlaufes unterboten. Irina Guarghias-Clarisetti vom LV Marswiese wurde sehr gute 2. Siegerin. Eine Nachwuchshoffnung (U18) – Lina Neuhold vom SC Neustift im Felde erlief den 3. Platz.

Der ASK Loosdorf schickt immer wieder neue Siegläufer über die kurze Distanz nach Stetteldorf. Hat im Vorjahr noch Gerhard Steinböck gewonnen, so hat heuer Andreas Stieglechner die 5 km–Distanz gewonnen. Er distanzierte Daniel Hable (Bruder vom 10 km-Sieger) um eine Minute. Auf den 3. Platz gelangte Marcel Pürrer in einer Zeit von 18:04,1. Gratulation an die Sieger.

5km Damen
1. Platz Marie Flandorfer ASV Tria Stockerau 21:42,0
2. Platz Andrea Schiffer ULC Horn 22:10,4
3. Platz Samantha Jany SVS Leichtathletik 22:39,5
5km Herren
1. Platz Andreas Stieglechner ASK-McDonalds-Loosdorf 16:53,0
2. Platz Daniel Hable SC Zwickl Zwettl/LC 17:54,2
3. Platz Marcel Pürrer ASK-Ortner-Loosdorf 18:04,1

 

Auf Grund der hohen Anzahl an Voranmeldungen mussten wir leider auf die gemeindeeigenen Nordic-Walker bzw. Smoother verzichten. Zwanzig unerschrockene Teilnehmer stellten sich trotzdem der Herausforderung.

Bei den Damen erzielte Erika Rikovics eine Rekordzeit von 37:29,0. Sie verwies damit die Vorjahressiegerin Ruth Böhnel auf den 2. Platz. Dritte wurde Gertraud Kasper, die schon sehr oft beim Stetteldorfer Silvesterlauf dabei ist. Herzlichen Glückwunsch.

Bei den Herren wurde durch Johann Födinger eine Fabelzeit aufgestellt. Er spulte die 5 km in einer Zeit von 32:58,8 herunter und verwies damit Othmar Janitsch und Paul Schachinger auf die hinteren Plätze.

Nordic-Walking Damen
1. Platz Erika Rikovics Nordic Walking Neuaigen

37:29,0

2. Platz Ruth Böhnel Power Nordic Walking Prater

38:11,1

3. Platz Karin Koller SC Neustift im Felde

40:50,8

Nordic-Walking Herren
1. Platz Johann Födinger Gedersdorfer

32:58,8

2. Platz Othmar Janitsch Nordic Walking Neuaigen

34:30,9

3. Platz Paul Schachinger Gars am Kamp

36:42,2

 

Alle weiteren Ergebnisse sind über den Button Ergebnisse auf der Homepage unseres Zeitnehmers zu erfragen. Auch hier möchte ich mich nochmals bei unserem langjährigen Partner für die Treue, Schnelligkeit und Präzision bedanken. Vielen Dank lieber Martin mit Anhang.

Zum Schluss möchten wir uns noch für die durchaus erforderliche Disziplin auf der Strecke und auch im Pfarrzentrum bedanken. Als kleiner Ort hat man nicht die Möglichkeit einen Saal zu haben, der locker 400-500 Leute unterbringt. Deswegen können wir auch keine Tische aufstellen, damit Ihr genüsslich Essen könnt. Die Duschmöglichkeit bzw. der Shuttlebus wurden kaum in Anspruch genommen, obwohl auch dieses Service angeboten wurde. Es war – abgesehen von einigen wenigen „Hoppalas“ – ein gelungenes Event zum Jahresabschluss bzw. zum Beginn des Schmidataler Laufcups 2017.

Wir hoffen, wir sehen uns bei den nachfolgenden Laufveranstaltungen des Schmidataler Laufcups.

Bleibt uns treu! Sagt es weiter!

Wir hoffen auf ein Wiedersehen beim 13. Stetteldorfer Silvesterlauf 2017 (same Time, same Station)

Ein schönes, vor allem gesundes und verletzungsfreies neues Jahr wünscht

SV Stetteldorf
TV Stetteldorf

Karl Paßecker